Sri Srinivasa Perumal Temple

Hindu Tempel

Hindu Tempel: Sri Srinivasa Perumal Temple

Im Stadtteil Little India an der Seragoon Road liegt einer der schönsten Hindu-Tempel Singapurs, der Sri Srinivasa Perumal Temple. Er war früher als Narasinga Perumal Kovil bekannt und wurde in den 1850-er Jahren erbaut.

Seine Gründer, hinduistische Politiker kauften damals den Grund und Boden für den Tempel von der East India Company, um an dem Ort einen Hindu-Schrein für die tamilisch-stämmigen Bewohner des Viertels zu errichten.

Sie gründeten auch eine Stiftung, die den Tempel verwaltete. Im Jahr 1965 wurde der dem Gott Vishnu, dem Alldurchdringenden gewidmete Tempel aufwändig renoviert und vergrößert. Der Großteil der dafür notwendigen finanziellen Mittel stammte von dem sehr wohlhabenden Kaufmann Govindasamy Pillai.

Eröffnung

Der damalige Präsident Singapurs, Enche Yusoff Bin Ishak eröffnete den neuen Tempel feierlich. Wer als Tourist Little India besucht, sollte sich den sehr schön gestalteten Tempel auf keinen Fall entgehen lassen.

Er ist öffentlich zugänglich und der Eintritt kostenlos. Der Sri Srinivasa Perumal Tempel ist einer der ältesten Tempel Singapurs, der in traditionellen süd-indischen Stil errichtet ist. Das auffallendste an ihm ist sein hoher Gopuram oder Torturm.

Diese Türme, die den Zugang zum Tempelbezirk gewähren, sind ein ganz charakteristisches Merkmal der dravidisch hinduistischen Architektur. Sie bestehen aus einem mit Nischen und Figuren geschmückten Steinsockel, auf dem ein vielfach gestuftes und von allerlei Figuren überbordendes Dach ruht.

Gopuran

Der Gopuran des Sri Srinivasa Perumal Tempels wurde erst 1966 hinzugefügt Er ist weit hin sichtbar und zeigt verschiedene Inkarnationen (Avataras) von Vishnu. Er manifestiert sich nach dem hinduistischen Glauben unter anderem als Schildkröte, als Fisch, als Eber und Zwerg, der zum Riesen heranwächst.

Im Inneren des Tempels befindet sich mehrere Statuen von Perumal, das ist ein anderer Name des Gottes Vishnu. Teilweise ist er in seiner Inkarnation als blaugesichtiger Gott Krishna zu sehen. Auch Statuen seiner Gemahlinnen, der Göttinnen Lakshmi und Andal befinden sich im Tempel.

Außerdem ist das Reittier Vishnus, der mythische Zaubervogel Garuda, halb Mensch, halb Adler dargestellt. An der Tempeldecke befindet sich eine kreisförmiges bunte Darstellung, die die Planeten des Sonnensystemes zeigt.

sri-srinivasa-perumal-temple-singapore

Besonders bekannt ist der Sri Srinivasa Perumal Tempel, weil er dar Ausgangspunkt eines sehr sehr berühmten hinduistischen Festes ist. Hier beginnt jährlich im Januar oder Februar im tamilischen Monat Thai das Taipusan-Festival.

Taipusan Festival

Das Fest zu Ehren des Gottes Murugan wird im südlichen Indien, in Malaysia und Singapur ganz groß gefeiert. Dabei wird in einer großen Prozession ein Bild des Gottes durch die Straßen zum Chettiar-Tempel getragen. Einige Anhänger des Gottes Murugan lassen sich dabei Wangen und Zunge mit Spießen durchbohren und tragen an Haken, die sie durch die Haut treiben, schwere Gegenstände mit sich.

Andere tragen bis 60 Kilogramm schwere geschmückte Drahtkäfige auf den Schultern. Murugan gilt den gläubigen tamilischen Hindus als Gott der Schmerzen und sie wollen so ihre Hingabe und Dankbarkeit bekunden.

Sentosa

Siloso Beach

Der Siloso Beach in SentosaPerfekt für Familien mit KindernAusstattungZimmerAttraktionenStrand Der Siloso Beach in Sentosa Auch in Singapur gibt es schöne Sandstrände. Und zwar in Sentosa wo sich der Siloso Beach befindet. Dieser ist sehr gut […]

Sehenswürdigkeiten

Sands SkyPark

Touristen die einmal Singapur von oben sehen möchten sollten den Marina Bay Sands Sky Park besuchen der sich auf dem Dach in einer Höhe von 191 Meter des Marina Bay Sands Hotels befindet. Die Aussicht […]

Allgemeine Informationen

Monsun in Singapur

Ganzjährig hohe TemperaturenSüdostmonsunEs kann mehrere Tage am Stück regnenDer Regen ist abhängig von der LageTipps zum KlimaRegenschirm immer dabei habenEs scheint auch sehr oft die Sonne Ein Monsun kann in Singapur immer auftreten und was […]

Sehenswürdigkeiten

Kampong Glam

In der Nähe der Arab Street in Singapur befindet sich ein Stadtviertel, das den Namen “Kampong Glam” trägt. Kampong bedeutet übersetzt “kleines Dorf” und Glam ist eine Baumart, die in vergangenen Zeiten einmal hier vorhanden […]