Boat Quay

Eine Attraktion für Touristen in Singapur ist der Besuch des Boat Quay

Der Boat Quay liegt am südlichen Ufer zur Mündung des Singapore Rivers. Dieser Stadtteil kann auf eine alte Tradition zurückblicken und zählt zu einem der ältesten Gebiete in der Region. Vor mehr als 150 Jahren florierten die Versand- und Lagergeschäfte; es herrschte ein geschäftiges und einträgliches Treiben. Wie der Bauch eines Karpfens wurde der Fluss an seiner breitesten Stelle gesehen. Ein Symbol, das den chinesischen Kaufleuten Erfolg versprach. Reichtum und Wohlstand siedelten sich an. Viele Geschäfts- und Lagerhäuser reihten sich aneinander. Singapur entwickelte sich zur Großstadt. Durch die Veränderung der Schiffe, sie wurden bedeutend größer und Container kamen zum Einsatz, verloren die Lagerhäuser an Bedeutung. Heute spielt das Hafengeschäft am Boat Quay nur noch eine untergeordnete Rolle. Trotzdem sind die sogenannten Tongkangs für den Fremdenverkehr noch vorhanden. Touristen werden eingeladen, auf ihnen romantische Flussfahrten zu verbringen.

Interessant sind Schifffahrten bis in die Marina Bay hinein. Mehrere Haltestellen sind entlang des Flusses eingerichtet. So besteht die Möglichkeit, laufend zu den Touren zuzusteigen. Ein eindrucksvolle Kurzreise, rund um den Singapur River, erlebt der Besucher entlang des Meerarmes bis zum Wahrzeichen der Stadt, dem wasserspeienden Merlion. Ob am Abend oder am Tag, Gegenwart und Geschichte bleiben unvergesslich. Mit dem Tourismus kehrte nach und nach wieder das Leben zurück. Die ursprünglichen Lagerhäuser sind erhalten geblieben und wurden wieder instantgesetzt. Es entstand ein Stadtteil in dem sich Banken, Hotels, Handelshäuser und ein gemischtes Gewerbe ansiedelten. Überwiegend ist Boat Quay heute ein attraktives Touristenziel. Wer es nicht so turbulent mag, bummelt tagsüber in dem relativ ruhigem Stadtteil Boat Quay. Auf der Straße entlang des Kais, die heute eine Fußgängerzone ist. In den ehemaligen Lagerhäusern befinden sich heute Bars, Cafés, Tanzbars und Restaurants. Ein schattiger Platz findet sich auf einer der Terrassen, die zum Verweilen einladen. Dort kann man gut essen und trinken. Mit einem Platz, nahe am Fluss, bietet sich die Chance, die eindrucksvolle Skyline Singapurs zu bestaunen.

boat-quay-singapur

Am Abend verwandelt sich der Boat Quay in eine wahre Vergnügungsmeile. Mit der farbenfrohen Beleuchtung des Flusses, und der mitreißenden Atmosphäre, stellt sich die Lust auf das Nachtleben bis zum frühen Morgen ein. Entlang des Kais erwarten die Besucher vielfältige Attraktionen. Vergnügungen, Bars, Kneipen, Tanzlokalen und exklusive Restaurants bieten ausreichend Abwechslung. Mit freundlicher, asiatischer Hektik laden die Stimmungsmacher mit Sonderleistungen und Extrapreisen zum abwechslungsreichen Nachtleben ein. Sie treffen in Boat Quay auf einen Mix aus einfachen Straßenrestaurants und Luxusrestaurants. Genießen Sie in auserwählten Restaurants die Vielfalt der internationalen und kulinarischen Küche. Erleben Sie einen Augen- und Gaumenschmaus, nicht nur für Gourmets.  Einkaufen und unbegrenzt Geld ausgeben ist im Shopping-Paradies Singapur grundsätzlich möglich. Erfreuen Sie sich an den günstigen Preisen von Elektronik bis hin zu Handfertigung von Schuhen und den farblich passenden Taschen dazu. In Boat Quay warten Händler und Boutiquen auf Käufer, die gerne Geld ausgeben.

Sehenswürdigkeiten

Boat Quay

Der Boat Quay liegt am südlichen Ufer zur Mündung des Singapore Rivers. Dieser Stadtteil kann auf eine alte Tradition zurückblicken und zählt zu einem der ältesten Gebiete in der Region. Vor mehr als 150 Jahren […]

Museum

ArtScience Museum

Eines der Wahrzeichen Singapurs ist das ArtScience Museum. Es liegt an der Marina Bay Waterfront und fällt schon von weitem durch sein sehr futuristisches Aussehen auf. Das Dach des ArtSience Museums Marina Bay erinnert an […]

Sehenswürdigkeiten

Songs of the Sea

Beeindruckende Songs of the Sea in SentosaHandlungTolle Laser Effekte und FeuerwerkCharaktere Beeindruckende Songs of the Sea in Sentosa Songs of the Sea ist eine Multimediashow, die regelmäßig am Siloso Beach auf Sentosa Island, Singapur, aufgeführt […]

Museum

National Museum of Singapore

Das National Museum of Singapore wurde 1849 unter dem Namen „Raffles Museum“ errichtet. Es wurde als Teil der Bibliothek in der „Singapore Institution“ untergebracht. Nach verschiedenen Auslagerungen steht es nun seit 1887 in einem Gebäude […]