Sri Mariamman Tempel

In Singapur gibt es viele Tempel die man sich als Tourist anschauen kann. Ein besonders schöner Tempel in Singapur ist der Sri Mariamman Tempel Singapur der sich direkt vor dem Eingang der Chinatown Singapur befindet. Der Sri Mariamman Tempel ist auch der älteste Hindu Tempel in Singapur der im Jahre 1827 aus Holz gebaut wurde. Im Jahre 1843 wurde der Tempel mit Ziegelmauern ergänzt. Gewidmet ist der Sri Mariamman Tempel der Göttin Sri Mariamman um vor Krankheiten geschützt zu werden. Einmal pro Jahr im Oktober findet dort das Thimithi Fest statt wo die Gläubigen über glühende Kohlen laufen. Das ist natürlich sehr beeindruckend und wenn man zu dieser Zeit in Singapur Urlaub macht dann sollte man dies nicht versäumen. Der Sri Mariamman Tempel kann kostenlos von Touristen angeschaut werden und vor dem Betreten muß man die Schuhe ausziehen. Nach dem Rundgang kann man den Sri Mariamman Tempel mit einer Spende unterstützen

Der Sri Mariamman Tempel ist der älteste und größte Hindutempel in Singapur und ein nationales Heiligtum. Er ist eine der am häufigsten besuchten Sehenswürdigkeiten Singapurs und gehört zu einem Singapur-Trip auf alle Fälle dazu. Die Tempel-Anlage liegt in der South Bridge Road im Bezirk Chinatown. Der Tempel wurde im Jahr 1827 als Holzkonstruktion errichtet. Sein Stifter war ein erfolgreicher Händler mit dem Namen Naraina Pillai, der 1819 mit Sir Stamfort Raffles, dem Gründer Singapurs ins Land kam. Im Jahr 1862 wurde der Srimariammam Tempel erstmals umgebaut und später alle 12 Jahre komplett renoviert und teilweise umgestaltet. Gleichzeitig wird er immer wieder neu geweiht. Mariamman, der der Tempel gewidmet ist, ist eine bekannte hinduistische Göttin. Besonders die Tamilen und die Hindus der malaiischen Halbinsel beten sie an.

sri-mariamman-tempel-singapur

Mariamman, Mutter Mari oder die Perlenmutter ist nach dem hinduistischen Glauben zuständig für die Gesundheit und Fruchtbarkeit. Sie soll vor Krankheiten schützen, sie heilen aber auch im Zorn über die Menschen bringen können. Besonders hinduistische Frauen verehren die Göttin. Auch Touristen können den Tempel besuchen, allerdings gibt es strenge Vorschriften für Besucher der heiligen Stätte. Die Schuhe müssen am Eingang ausgezogen werden, das Rauchen ist streng verboten, Betende dürfen nicht gestört und die Gottheiten dürfen nicht berührt werden. Es gibt abgesperrte heilige Bereiche, die keinesfalls betreten werden dürfen. Hier im Innersten des Tempels ist die Wohnstätte der Göttin und nur geweihte Priester haben Zugang zu den heiligen Räumen. Auch Gläubige dürfen dort nicht hinein, sie müssen ihre Anliegen im Vorraum einem Priester vortragen, der dann als Kontaktperson zwischen ihnen und der Göttin fungiert. Aber abgesehen von den „verbotenen“ Räumen können sich auch Nichtgläubige im Tempel ohne Einschränkung bewegen, sogar Fotografieren und Filmen ist gestattet. Der Eingang ist kostenlos, nur für die Fotoerlaubnis wird um einen kleinen Obolus gebeten.

Der Sri Marihamman Tempel ähnelt vom Stil her stark anderen Hindu Tempeln. Das ist insofern nicht verwunderlich, weil der Baustil von hinduistischen Tempeln in uralten religiösen Texten vorgegeben ist. Am Tempel-Eingang befindet sich der Rajagopuram, ein Torturm der überreich mit Figuren der hinduistischen Mythologie verziert ist. Er ist das auffällige Wahrzeichen des Sri Mariamman Tempels und gewährt den Zugang zum Tempel-Areal. Vor allem südindische tamilische Hindutempel zeigen die Gopurams oder Königsfesten, mit Nischen und Wächterfiguren aufwändig ausgestattete Steinsockel mit Dachkonstruktion. Im zentralen Tempelinneren befindet sich das Hauptgebäude mit dem Wohnraum der Göttin. In gerader Linie dazu liegt das Flaggenhaus. Es dient zum Hissen der Tempelfahne bei feierlichen Anlässen. Jedes Jahr werden zahlreiche Feste zu Ehren Mariammans gefeiert. Allerdings herrscht zu solchen Anlässen sehr viel Betrieb im Tempel, so dass sich Tage ohne Feste für eine Besichtigung besser eignen dürften. Besonders schön ist dar Tempel abends und bei Nacht, dann wird er von vielen Hundert farbigen Lampen ausgeleuchtet.

Eintritt:

Der Sri Mariamman Tempel kann kostenlos angeschaut werden

Öffnungszeiten:

Täglich von 7:00 Uhr bis 19:00 Uhr

Adresse:

Sri Mariamman Tempel
244 South Bridge Road
Singapore 058793

Allgemeine Informationen

Singapur Auswandern

Auswandern nach SingapurWohnungsmarktArbeitszeiten sind höherVerboteSelbstständigkeit Auswandern nach Singapur Nach Singapur Auswandern ist für viele Menschen ein Traum. Und wer sich überlegt nach Singapur auszuwandern sollte einige Dinge beachten. Denn wer in Singapur lebt sollte wissen […]

Sehenswürdigkeiten

Singapur Botanischer Garten

Sehenswert ist der Singapur Botanischer Garten der sogar kostenlos angeschaut werden kann und dieser nennt sich auf Englisch Singapore Botanic Gardens der schon seit 150 Jahren besteht. Der Botanische Garten ist eine sehr große Grünfläche […]

Allgemeine Informationen

Singapur Reiseführer

Mit einem Reiseführer über Singapur kann man sich sehr gut auf die Singapur Reise vorbereiten. Man kann schon vorab planen welche Sehenswürdigkeiten und Attraktionen man sich in Singapur anschauen möchte wie zum Beispiel das Marina […]

Allgemeine Informationen

Singapur Verkehrsmittel

Singapur hat ein sehr gut ausgebautes öffentliches Verkehrsnetz wo man sich als Tourist sehr gut in der Stadt fortbewegen kann. Das schnellste und sicherlich auch wichtigste Verkehrsmittel in Singapur ist die Metro die sich dort […]