Mount Faber

Der Mount Faber ist der Hausberg von Singapur mit einer Höhe von 105 Meter hat und von dort aus hat man einen wunderschönen Blick über Singapur. Mit einer Gondel kann man vom Mount Faber nach Sentosa fahren was sehr schön ist. Während der Fahrt kann man tolle Urlaubsfotos von Singapur machen. Rund um den Mount Faber gibt es einen 56 Hektar großen Regenwald wo man spazierengehen kann. Besonders schön ist es dort wenn es dunkel wird und der Ausblick auf die Skyline von Singapur ist sehr beeindruckend. Es gibt sehr viele Aussichtspunkte am Mount Faber, Cafes und einen Souvenirshop. Am besten ist es wenn man mit der Seilbahn Singapore Cable Car vom Mount Faber zur Freizeitinsel Sentosa fährt. Dann kann man diese gleich auch anschauen wo es viele Attraktionen gibt für die Besucher. Wenn man mit der Gondel nach Sentosa fährt dann überquert man auch den Kreuzfahrthafen von Singapur und wenn man Glück hat dann steht gerade ein Kreuzfahrtschiff im Hafen. Über die MRT Station Harbour Front kann man den Mount Faber sehr schnell erreichen.

Der Mount Faber ist einer der größten Hügel in Singapur, er ist gute 105 Meter hoch. Heute ist er eine der beliebtesten Touristenattraktionen der Stadt. Der Hügel befindet sich in der Nähe des Bukit Merah, mitten in der Zentralregion Singapurs. Von dort aus ist es möglich, das Telo Blangah Areal und den westlichen Teil der Central Area zu überblicken. Erreicht werden kann der Mount Faber über die Mount Faber Road oder auch per Morse Road. Außerdem gibt es diverse Gehwege, die nach oben, zur Spitze, führen. Diese Gehwege sind beliebte Wanderwege. Die Hauptstrecke ist der Marang Weg, welcher von der Marang Straße, an der Harbourfront MRT Station beginnt. Der Marang Weg bildet die Verbindung zwischen dem Southern Ridges Park, dem Telok Blangah Hill Park, dem Kent Ridge Park und den Henderson Waves. Von dem Mount Faber aus gibt es einen Panoramablick auf den zentralen Business-Bezirk innerhalb der Central Area von Singapur. Was den Hügel auch zu einer solch favorisierten Touristenattraktion macht, ist das weltberühmte Singapore Cable Car. Dieses verbbindet die Harbour-Front mit der Sentosa.

henderson-wave-bridge

Diese lässt sich einfach und schnell von der Harbour-Front MRT-Station aus erreichen. Die Vegetation rund um den Mount Faber ist größtenteils Regenwald, welcher nicht ganz so dicht bewachsten ist.  Noch bevor der Hügel seinen heutigen Namen, benannt nach dem Kapitän Charles Edward Farber, erhielt, war er bekannt unter dem Namen Telok Blangah Hill. Kapitän Charles Edward Farber kam nach Singapur im Jahre 1844. Er hatte es sich zur Aufgabe gemacht, die Straße auszubauen, die sich einmal rund um den Hügel, bis hinauf zur Spitze, zieht. Dies war für die lokale und freie Presse Singapurs sehr umstritten. Von ihr wurde sie lediglich „…stupidly narrow road…“ genannt, also eine „…dämlich enge Straße, auf der nicht einmal zwei Menschen einander passieren können…“. Des Weiteren empfanden die lokalen Medien den neuen Namen als fragwürdig, da sie fanden, dass Telok Blangah Hill mehr der Region und den Vorfahren entsprechen würde, als Mount Faber.

Im Jahre 1848 wurde auf dem Hügel eine neue Signalstation errichtet. Diese befand sich zuvor im heutigen Sentosa und wurde zu ihrem neuen Bestimmungsort transferiert. Etwas 10 Jahre später, als 1857 entschloss sich die Straits Regierung dazu, Mount Faber in eine Festung umbauen zu lassen. So wollten sie die revoltierenden Indianer Soldaten, die Sepoys abschrecken. Diese hatten sich mehrfach mit Waffengewalt gegen die britischen Offiziere erhoben. Etwa die Hälfte des Hügels Mount Faber wurde mit Waffen, Munition und sämtlichen Abwehranlagen ausgestattet. Es kam jedoch nie dazu, dass aus Mount Faber letztendlich eine Festung wurde. Im Jahr 1905 wurde auf dem Hügel ein Observatorium errichtet. Heute kommen schaulustige Menschen auf den Hügel, die die Natur, die Stadtszene und einfach nur die Aussicht genießen wollen. Sie nutzen die Wege hinauf.

Tipps

Was kann man sich kostenlos in Singapur anschauen

Singapur kostenlos erkundenMarina BayBotanischer GartenFountain of WealthChinatown SingapurBuddha Tooth Relic TempleLittle IndiaOrchard Road Singapur kostenlos erkunden In Singapur gibt es viele interessante Attraktionen die keinen Eintritt kosten. Welche das sind haben wir hier einmal zusammengestellt. […]

Sehenswürdigkeiten

Chinatown Singapur

Die Chinatown ist das chinesische Viertel in Singapur wo man günstig einkaufen kann und ideal geeignet ist um Souvenirs in Singapur zu kaufen. Weiterhin kann man dort günstig in einem der zahlreichen Restaurants essen. Die […]

Allgemeine Informationen

Fotografieren in Singapur

Fotos machen in Singapur ist erlaubtViele FotomotiveWas darf man nicht fotografierenRegeln sind sehr strengFotografieren mit dem Smartphone Fotos machen in Singapur ist erlaubt Beim fotografieren in Singapur gibt es für Touristen einiges zu beachten. Die […]

Sehenswürdigkeiten

Sands SkyPark

Touristen die einmal Singapur von oben sehen möchten sollten den Marina Bay Sands Sky Park besuchen der sich auf dem Dach in einer Höhe von 191 Meter des Marina Bay Sands Hotels befindet. Die Aussicht […]