Singapur Landkarte

Wenn man in Singapur Urlaub macht dann sollte man sich eine Singapur Landkarte besorgen die man zum Beispiel beim Fremdenverkehrsamt in Singapur bekommt. Auf einer Singapur Landkarte kann man erkennen wo sich die Sehenswürdigkeiten und Attraktionen in Singapur befinden. Zahlreiche touristische Highlights sind dort eingezeichnet die man als Tourist nicht versäumen sollte. Zu einer Singapur Reise gehört auch eine Landkarte dazu damit man sich in der Metropole Singapur auch orientieren kann. Eine Singapur Landkarte ist auch wichtig wenn man zum Beispiel eine bestimmte Sehenswürdigkeit in Singapur sucht und diese dann einem Einheimischen zeigen kann. Dann sieht man gleich ob man diese zu Fuß erreichen kann oder ob man die Metro in Singapur benutzen muß. Es gibt auch kostenlose kleine Landkarten über Singapur die man zum Beispiel bei einer Stadtrundfahrt durch Singapur bekommt. Aber man sollte sich lieber eine große Singapur Landkarte kaufen wo alles eingezeichnet ist.

Mittlerweile kann man sich auch sehr gut mit einem Smartphone in der Stadt orientieren und es gibt überall kostenloses WiFi Hotspots die man benutzen kann. Wenn dies nicht möglich ist dann sollte man lieber auf eine normale Papierkarte zurückgreifen da ansonsten Roaming Gebühren anfallen können und diese sind in der Regel sehr hoch. Zu empfehlen ist sich vorher im Hotel zum Beispiel mit dem Notebook oder Smartphone die Sehenswürdigkeiten zusammenstellen die man sich an diesem Urlaubstag gerne anschauen möchte. Diese sollten am besten immer in der Umgebung sein damit man nicht weit gehen muß. Als Alternative kann man die Metro oder Taxi benutzen um diese zu erreichen. Gar keine Karte über Singapur benötigt man wenn man eine Hop On Hop Off Tour macht durch die Stadt wo man einfach ein 24 Stunden Ticket kauft und dann muß man nur noch in einen Bus einsteigen und dieser fährt automatisch die besten Sehenswürdigkeiten der Stadt ab.

singapur-stadtplan

Bei Interesse steigt man einfach aus und schaut sich diese Attraktion an um Fotos zu machen und danach wartet man einfach wieder bis der nächste Bus kommt. Das ist sehr praktisch und die meisten Touristen bevorzugen diese Möglichkeit um Singapur zu erkunden. Ein Stadtplan oder Landkarte kann sehr nützlich sein, aber es gibt auch überall Hinweisschilder wo man erkennen kann in welche Richtung man gehen muß. Wenn man sich gar nicht mehr orientieren kann fragt man einfach einen Passanten der gerade in der Umgebung ist. Die Menschen sind sehr hilfsbereit und erklären auch gerne Touristen den Weg. Auch die Mitarbeiter im Hotel kann man fragen und dort gibt es in der Regel immer einen Concierge der auch Stadtpläne oder Broschüren zu Sehenswürdigkeiten bereithält für die Hotelgäste. Man wird sich bestimmt sehr schnell zurechtfinden in der Stadt und nach ein paar Tagen kennt man sich dort bestens aus ohne das man einen Stadtplan oder Landkarte benötigt.

Ausflüge

Hop On Hop Off Tour Singapur

Eine Hop On Hop Off Tour Singapur ist sicherlich die beste Möglichkeit um die Stadt als Tourist kennenzulernen. Bestimmt kennt man dies von anderen großen Städten auf der Welt wo man mit einem Bus herumfahren […]

Museum

Peranakan Museum

Das in Singapur befindliche Peranakan Museum ist spezialisiert auf Peranakan Kultur. Es ist ein Schwestermuseum des Asian Civilisations Museum und das erste in seiner globalen Art, das Peranakan Kulturen in Singapur, Malacca, Penang und anderen […]

Allgemeine Informationen

Vertical Marathon

Der Nationale Vertical Marathon in Singapur ist eine sportliche Alternative zu dem herkömmlichen, flachen Marathon über Straße oder den Crossläufen über Hindernissen, die sich in den vergangenen Jahren vermehrter Beliebtheit erfreuten. Denn dieser Lauf nutzt […]

Sehenswürdigkeiten

Victoria Theatre & Concert Hall

Victoria Theatre and Concert Hall in SingapurEröffnungEin königlicher AnbauNeubauVerwendung des Victoria Theatre & Concert Hall während der KriegsjahreRenovierungBeeindruckende ArchitekturAdresse und AnfahrtVeranstaltungenRestaurant Victoria Theatre and Concert Hall in Singapur Die ersten Bauarbeiten für das Victoria Theatre […]