Singapur Cable Car

Wer eine schöne Aussicht über Singapur genießen möchte kann mit der Seilbahn Singapur Cable Car vom Mount Faber nach Sentosa fahren. Der Mount Faber hat eine Höhe von 105 Meter und ist der Hausberg von Singapur. Während der Fahrt überquert man auch den Kreuzfahrthafen von Singapur und wenn man Glück hat dann steht gerade ein Kreuzfahrtschiff im Hafen. Die Singapur Cable Car wurde am 15. Februar 1974 eröffnet und bisher sind schon mehrere Millionen Touristen mit der Seilbahn gefahren. Ingesamt verfügt die Singapur Cable Car über 81 Kabinen wobei einige davon mit einem Glasboden ausgestattet sind. Zuerst sollte man sich den großen Regenwald am Mount Faber anschauen wo es verschiedene Aussichtspunkte gibt und danach kann man mit der Seilbahn nach Sentosa fahren wo es viele weitere Attraktionen gibt. Zu erreichen ist die Singapur Cable Car über die MRT Station HarbourFront oder man lässt sich mit einem Taxi dorthin fahren.

Eine echte Besonderheit, die sich im Rahmen von Singapur ergibt, ist natürlich die Seilbahn, welche als Anbindung des öffentlichen Verkehrs genutzt wird. Im Grunde handelt es sich hier um eine Art Seilbahn, wie wir sie in unseren Regionen vielleicht vom Skiurlaub in den Alpen her kennen. Die Anbindung selbst erstreckt sich dabei von der großen Halbinsel bis hin zur kleineren Insel Sentosa. Bis vor einigen Jahren war diese noch deutlich kleiner, ihre Fläche konnte nun aber durch die künstliche und sehr umstrittene Hinzugewinnung von Land noch deutlich vergrößert werden. In früheren Zeiten diente sie als Militärstützpunkt, und wurde aber in den vergangenen Jahren mehr und mehr zu einem Ort umgewandelt, der sich bei den Besuchern einer sehr großen Beliebtheit erfreut. Nicht zuletzt deshalb sind es auch die großen Besucherzahlen, die für den Boom auf Sentosa verantwortlich sind.

singapore-cable-car

Die Pläne für die Seilbahn wurden bereits gegen Ende der 1960er Jahre geschmiedet, und nur wenige Jahre später in die Tat umgesetzt. Zuerst waren es nur knapp 45 Kabinen, die die Besucher zur Insel und auch wieder zurück befördern sollten. Die Seilbahn selbst durfte dabei nicht zu nahe an die Wasseroberfläche gesetzt werden, da schließlich in diesem Kanal noch immer die Schifffahrt sehr wichtig ist. Seither befinden sich die Kabinen deshalb in einer Höhe von gut 60 Metern, und befördern die Fahrgäste hin zur Insel und zurück. Bereits nach einigen Jahren war den Machern klar, dass die Kapazität nicht mehr ausreichen würde. Immer wieder bildeten sich zu den Hauptgeschäftszeiten große Warteschlangen, die ganze Geschichte wurde als unwirtschaftlich und störend empfunden. Gleichzeitig gab es im Jahr 1983 ein schweres Unglück, bei dem eine Ölplattform zum Abriss eines Stahlkabels führte. So stürzten einige Kabinen in die Tiefe, und sieben Menschen fanden den Tod.

Es war also klar, dass sich etwas ändern musste, um das Cable Car, dass in Singapur inzwischen schon fast zu einer Attraktion geworden war, weiter betreiben zu können. So kam es also, dass gegen Ende der 1980er Jahre ganze 81 Kabinen angebracht wurden, die eine noch größere Menge an Fahrgästen befördern konnten. Auf der gesamte Strecke gibt es nur einen einzigen kurzen Zwischenstopp, an dem auch neue Fahrgäste zusteigen können. Die gesamte Fahrzeit beträgt daher etwas unter 12 Minuten. Die Kabinen selbst bewegen sich dabei seit einiger Zeit mit vier Metern pro Sekunde vorwärts. Seit den Neuerungen ist es so möglich, mehr als 1400 Fahrgäste pro Stunde und pro Richtung zu befördern. Inzwischen gibt es mehr und mehr Besucher, die allein wegen der Seilbahn einen Besuch auf Sentosa einplanen. Doch natürlich ist auch die Insel selbst stets einen Besuch wert. Aktuell wird sie weiter modernisiert und erweitert, wobei auch noch mehr Übernachtungsmöglichkeiten geschaffen werden sollen, die dort bis heute noch sehr exklusiv sind.

Allgemeine Informationen

Singapur Regenzeit

Die Regenzeit in SingapurWas tun bei Regen in SingapurTippsRegenschirm nicht vergessen Die Regenzeit in Singapur Singapur – kleinster Stadtstaat Südostasiens, auf einer Insel, verbunden durch künstliche Dämme mit dem Festland, südlich der malaiischen Halbinsel gelegen. […]

Sehenswürdigkeiten

Sri Veeramakaliamman Temple

Sri Veeramakaliamman Temple in SingapurUmgestaltung des TempelsGöttin KaliWas gibt es dort sonst noch zu sehenProzessionen die man anschauen kann Sri Veeramakaliamman Temple in Singapur Der Sri Veeramakaliamman Temple befindet sich mitten im spannenden Stadtteil Little […]

Allgemeine Informationen

Singapur Reiseführer

Mit einem Reiseführer über Singapur kann man sich sehr gut auf die Singapur Reise vorbereiten. Man kann schon vorab planen welche Sehenswürdigkeiten und Attraktionen man sich in Singapur anschauen möchte wie zum Beispiel das Marina […]

Allgemeine Informationen

Fotografieren in Singapur

Fotos machen in Singapur ist erlaubtViele FotomotiveWas darf man nicht fotografierenRegeln sind sehr strengFotografieren mit dem Smartphone Fotos machen in Singapur ist erlaubt Beim fotografieren in Singapur gibt es für Touristen einiges zu beachten. Die […]