Marina Bay Street Circuit

Bewertung abgeben

Einmal im Jahr findet in Singapur das Formel Eins Autorennen der große Preis von Singapur auf dem Marina Bay Street Circuit statt. Seit 2008 ist Singapur Austragungsort eines Formel Eins Autorennen und das besondere an diesem Rennen ist daß es ein Nachtrennen ist. Die ganze Rennstrecke muß künstlich beleuchtet werden und das vor einer gigantischen Kulisee direkt an der Marina Bay. Touristen die sich das Autorennen anschauen möchten sollten sich frühzeitig um ein Ticket und ein Hotel bemühen. Die Nachfrage ist zu diesem großen Event in Singapur besonders hoch und jeder möchte sich das anschauen. Das nützen natürlich auch die Hotels aus und dementsprechend steigen auch die Hotelpreise in Singapur an. Die Streckenlänge des Marina Bay Street Circuit beträgt 5.067 Meter und insgesamt gibt es 23 Kurven. Der größte Teil der Rennstrecke befindet sich auf öffentlichen Straßen und Hochgeschwindigkeiten von 300 km/h sind dort möglich. Bisherige Gewinner des Marina Bay Street Circuit sind Fernando Alonso und Lewis Hamilton.

Für viele Menschen ist der Motorsport etwas ganz besonderes. Der Motorsport erfreut sich fast überall auf der Welt großer Beliebtheit. Egal ob es um Motorradrennen, Formel1-Rennen oder andere Rennen geht. Der Motorsport ist weltweit verbreitet und in so gut wie jedem Land findet sich eine Vielzahl an Fans. Besonders beliebt ist natürlich die Formel 1. Besonders auch hierzulande erfreut sich die Formel 1 großer Beliebtheit, nicht zuletzt wegen den deutschen Formel 1 Stars Nico Rossberg und Sebastian Vettel. Auch Michael Schumacher, der sich nach wie vor ins Leben zurückkämpft, hat sehr viel dazu beigetragen, dass die Formel 1 in Deutschland so beliebt ist.

marina-bay-street-circuit-singapur

Formel 1 Strecke in Singapur – Die Marina Bay Street Circuit

Für viele Formel 1 Fans oder allgemein Motorsportfans wäre es etwas ganz besonderes eine Rennstrecke zu besuchen. Zu den ganz besonderen Motorsport Strecken zählt mit Sicherheit auch die Marina Bay Street Circuit in Singapur. Wenn Sie lust haben können Sie diese ja mal besuchen. Die Marina Bay Street Circuit ist ein ganz besonderer Stadtkurs in Singapur. Auf diesem Stadtkurs findet seit dem Jahre 2008 jährlich der Große Preis von Singapur in der Formel 1 statt. Dieser Stadtkurs verspricht jedes Mal spannende und actionreiche Rennen. Stadtkurse sind immer etwas ganz besonderes – auch für die Fahrer selbst ist das ein atemberaubendes Erlebnis. Das besondere an solchen Stadtkursen sind unter anderem die engen Straßen, engen Kurven und die Atmosphäre ist einfach eine ganz andere, als auf einer eigens gebauten Rennstrecke. Im Stadtkurs fahrt man direkt an den Häusern vorbei, fährt auf den Strecken, wo normalerweise der normale Stadtverkehr stattfindet. Es ist einfach ein ganz besonderes Erlebnis. Wenn Sie Formel 1 Fan oder allgemein Motorsport Fan sind, dann sollten Sie mal einen kurzen Abstecher nach Singapur zur Marina Bay Street Circuit machen.

Allgemeine Daten zur Rennstrecke

Die Streckenlänge beträgt 5065 Meter. Der Stadtkurs hat sagenhafte 23 Kurven – demnach gibt es also jede Menge Möglichkeiten um Fehler zu machen. 23 Kurven sind sehr viel, aber für einen Stadtkurs nichts ungewöhnliches. Auf solch einem Stadtkurs wird den Fahrern aber noch mehr abverlangt, als ohnehin schon. Hier ist höchste Konzentration gefordert, was insbesondere an den engen Straßen und den vielen Kurven liegt. Der Stadtkurs hat eine Zuschauerkapazität von 100.600. Sollten Sie beim Großen Preis von Singapur zuschauen wollen, so wird sich auf jeden Fall die Gelegenheit ergeben! Der derzeitige Streckenrekord wurde im Jahr 2008 im überhaupt ersten Großen Preis von Singapur von Felipe Massa (Ferrari) mit einer Zeit von 1:44,014 min aufgestellt. Seitdem kam kein Fahrer mehr an diese Zeit heran. Sollten Sie nun Interesse bekommen haben diesen Stadtkurs mal anzusehen, so können Sie sich im Internet nach entsprechenden Anbietern umschauen, die eine Reise dorthin anbieten.