Singapur Impfungen

Impfungen für eine Reise nach Singapur sind nicht vorgeschrieben, aber sinnvoll

Marina Bay Sands
Mandarin Oriental
5 Sterne Deluxe Room
1 Übernachtung mit Frühstück
Deutscher Reiseveranstalter
ab 199 Euro pro Person im DZ
5 Sterne Ocean View Room
1 Übernachtung mit Frühstück
Deutscher Reiseveranstalter
ab 159 Euro pro Person im DZ
Hop On Hop Off Tour
Universal Studios
Stadtrundfahrt durch Singapur
24 oder 48 Stunden gültig
Viele Sehenswürdigkeiten
ab 27 Euro pro Person
Tagespass für den Freizeitpark
in Sentosa Island
Viele Attraktionen
ab 50 Euro pro Person

Singapur Impfungen und Krankheitsprophylaxe

Eine Impfung für eine Reise nach Singapur ist nicht zwingend erforderlich. Aber dennoch gibt es einige Impfungen die empfehlenswert sind. Weiterhin sollte man auch wichtige auffrischen. Singapur ist eine der aufregendsten Metropolen dieser Welt. Doch auch wenn viele Sehenswürdigkeiten, Einkaufsmöglichkeiten und Aktivitäten locken, sollte bei der Reiseplanung auch die Gesundheitsvorsorge nicht aus den Augen verloren werden. Das ist bei einer Fernreise in ein tropisches Land besonders wichtig.

Impfpflicht bei der Einreise nach Singapur

Die Gesundheitsvorsorge in Form von Impfungen ist weitestgehend eine persönliche Entscheidung. Dies gilt auch für Menschen die nach Singapur reisen. Denn grundsätzlich sind keine Impfungen für die Einreise vorgeschrieben. Diese Regelung gilt allerdings nur bei einem Direktflug von Europa nach Singapur. Allerdings ist zu beachten dass diese Bestimmung hinfällig ist wenn ein Zwischenstopp oder ein Umstieg erfolgte. Und dieser länger als zwölf Stunden andauert. Ist dies der Fall, dann muss unter Umständen eine Gelbfieber-Impfbescheinigung vorgelegt werden.

Gelbfieberimpfung Pflicht

Bei der Einreise über folgende Länder ist eine Gelbfieberimpfung Pflicht. Das sind Angola, Äquatorialguinea, Argentinien, Äthiopien, Benin, Bolivien, Brasilien, Burkina Faso, Burundi, Ecuador. Aber auch die Elfenbeinküste, Französisch Guayana, Gabun, Gambia, Ghana, Guinea, Guinea-Bissau, Guyana. Weiterhin die Länder Kamerun, Kenia, Kolumbien, Kongo, Liberia, Mali, Mauretanien, Niger, Nigeria, Panama, Paraguay, Peru, Senegal. Dazu gehören auch Sierra Leone, Sudan, Südsudan, Suriname, Togo, Trinidad, Tobago, Tschad, Uganda, Venezuela und Zentralafrika.

Impfschutzempfehlungen des Auswärtigen Amtes

Das Auswärtige Amt empfiehlt für Reisen nach Singapur je nach Art und Dauer des Aufenthaltes unterschiedliche Impfungen. So sollte in jedem Fall überprüft werden ob alle Standardimpfungen aktuell sind. Überprüft werden sollte daher Impfungen gegen Tetanus, Diphtherie, Keuchhusten, Kinderlähmung. Zusätzliche kann auch ein Impfschutz gegen Mumps, Röteln, Influenza und Pneumokokken sinnvoll sein. Wer seinen Aufenthalt in Singapur nur auf die Stadt und Touristenzentren konzentriert braucht sich keine Sorgen zu machen. Weiterhin sollte man ein Hotel im gehobenen Standard buchen. Eine Empfehlung wäre hier sich gegen Hepatitis B und Cholera impfen zu lassen. Wer mit dem Rucksack das Land erkundet oder sich individuell eine eigene Reise zusammenstellt sollte folgendes beachten. Weiterhin auch engeren Kontakt zur Bevölkerung pflegen möchte sollte laut Empfehlung auch für einen Impfschutz gegen Hepatitis A und Typhus sorgen.

Mückenschutz und Hygiene eine wichtige Vorsorge

Reisende sollten beachten, dass bei Reisen nach Singapur auch Gesundheitsgefahren durch Mückenstiche lauern. Zwar gilt die Region als malariafrei. Jedoch kommt es vermehrt zur Übertragung von Viren durch Mücken. So sind Denguefiebererkrankungen ebenso in steigender Zahl zu verzeichnen. Wie auch Infizierungen mit dem Chikungunya Virus. Impfungen oder Chemoprophylaxe sind in beiden Fällen nicht möglich. Einzig konsequenter Schutz vor Mücken kann das Risiko minimieren. Entsprechend sollte durchgehend ein Mückenschutzmittel aufgetragen sein. Es sollte zudem die Nähe zu Gewässern gemieden werden. Bedeckende Kleidung kann zusätzlichen Schutz bieten. Ein verstärktes Augenmerk sollte in Singapur auch auf die Hygienemaßnahmen gelegt werden. Denn es treten immer wieder Fälle der Hand-Fuß-Mund-Krankheit auf. Die dann durch Schmierinfektion, Tröpfcheninfektion oder über Lebensmittel übertragen wird. Zudem kommt es in Singapur auch in unregelmäßigen Abständen zu einer periodisch erhöhten Luftverschmutzung. Zu diesen Zeiten sollten Aktivitäten im Freien vermieden werden.

impfungen-singapur

Individuelle Impfberatung rechtzeitig vor der Reise

Schon in der Planungsphase einer Singapurreise sollte ein erfahrener Reisemediziner konsultiert werden, der den Impfschutz überprüft. So bleibt genug Zeit Impfungen aufzufrischen oder Zusatzimpfungen vorzunehmen. Bei der Beratung stellt der Arzt aufgrund des persönlichen Gesundheitszustands und der Risikofaktoren einen passenden Impfplan auf. Zudem sollte auch das Thema Reiseapotheke angesprochen werden. Denn auch hier sollte kein Standardsortiment gewählt werden, sondern individuell geklärt werden, welche Medikamente sinnvoll sind.

Muß ich mich impfen lassen oder nicht

Im Prinzip muß dies jeder selber entscheiden. Bei einer Reise in ein tropisches Land ist dies immer sinnvoll. Bestimmt möchte man nach der Reise keine Probleme bekommen. Das kann man durch eine Impfung vermeiden. Deshalb muß man sich vorher genau erkundigen. Die Sauberkeit ist in Singapur sehr hoch. Aber dennoch gibt dies keinen hundertprozentigen Schutz. Man kann auch den Hausarzt fragen. Dieser kann immer gute Tipps geben. Vielleicht rät dieser davon ab. Oder auch er rät zu einer Impfung.

Was kostet eine Impfung

In der Regel werden die Kosten für eine Impfung von der Krankenkasse übernommen. Man sollte sich vorher erkundigen ob es etwas kostet oder nicht. Aber in der Regel wird dies immer übernommen. Man braucht sich deshalb keine Gedanken zu machen. Im Notfall muß man es selber bezahlen.

Wie fühlt man sich nach einer Impfung

Da der Körper immer zuerst einen Impfschutz aufbauen muß kann dies etwas dauern. Oft ein paar Wochen bis man komplett geschützt ist. Bei manchen Impfungen muß man dies auch mehrmals machen. Das ist sehr unterschiedlich. Weiterhin kann man geschwächt sein. Am besten dies frühzeitig machen und nicht ein paar Wochen vor der Reise. Dann lohnt sich ein Impfschutz nicht mehr. Das sollte man wissen. Deshalb immer gut auf eine Fernreise vorbereiten. Ansonsten hat man keinen Schutz und es hat nichts gebracht.

Hop On Hop Off Tour
Universal Studios
Stadtrundfahrt durch Singapur
24 oder 48 Stunden gültig
Viele Sehenswürdigkeiten
ab 27 Euro pro Person
Tagespass für den Freizeitpark
in Sentosa Island
Viele Attraktionen
ab 50 Euro pro Person
Marina Bay Sands
Mandarin Oriental
5 Sterne Deluxe Room
1 Übernachtung mit Frühstück
Deutscher Reiseveranstalter
ab 199 Euro pro Person im DZ
5 Sterne Ocean View Room
1 Übernachtung mit Frühstück
Deutscher Reiseveranstalter
ab 159 Euro pro Person im DZ
Gardens by the Bay
S.E.A. Aquarium
Eintrittskarte mit Transport
Abholung vom Hotel
101 Hektar großer Park
ab 20 Euro pro Person
Eintrittskarte mit Transport
in Sentosa Island
Keine Warteschlangen
ab 25 Euro pro Person
Singapore Night Safari Ticket
Madame Tussauds
Eintrittskarte für den Zoo
Keine Warteschlangen
Beliebt bei Kindern
ab 29 Euro pro Person
Eintrittskarte
in Sentosa Island
Viele tolle Figuren
ab 19 Euro pro Person
Atlantis The Palm
Anantara Dubai The Palm
7 Übernachtungen inklusive Frühstück
Direktflug mit Emirates
ab 1.390 Euro pro Person im DZ
7 Übernachtungen inklusive Frühstück
Direktflug mit Emirates
ab 1.023 Euro pro Person im DZ
Waldorf Astoria The Palm
The Palace Downtown Dubai
7 Übernachtungen inklusive Halbpension
Direktflug mit Emirates
ab 1.493 Euro pro Person im DZ
7 Übernachtungen inklusive Frühstück
Direktflug mit Emirates
ab 1.115 Euro pro Person im DZ