Singapur Dollar

Marina Bay Sands
Mandarin Oriental
5 Sterne Deluxe Room
1 Übernachtung mit Frühstück
Deutscher Reiseveranstalter
ab 199 Euro pro Person im DZ
5 Sterne Ocean View Room
1 Übernachtung mit Frühstück
Deutscher Reiseveranstalter
ab 159 Euro pro Person im DZ
Hop On Hop Off Tour
Universal Studios
Stadtrundfahrt durch Singapur
24 oder 48 Stunden gültig
Viele Sehenswürdigkeiten
ab 27 Euro pro Person
Tagespass für den Freizeitpark
in Sentosa Island
Viele Attraktionen
ab 50 Euro pro Person

Die Währung in Singapur ist der Singapur Dollar womit man in Singapur bezahlen muß. Den Singapur Dollar gibt es in Geldscheinen und Münzen. Für Touristen die in Singapur Urlaub machen ist zu empfehlen Geld vor Ort in Singapur umzutauschen da man dort einen besseren Kurs bekommt als bei einer Bank in Deutschland. Man kann aber auch schon vorab der Reise nach Singapur ein paar Singapur Dollar umtauschen lassen was sehr praktisch ist damit man die ersten Urlaubstage in Singapur bezahlen kann und nicht gleich eine Wechselstube aufsuchen muß. Es gibt in Singapur überall Geldwechselstuben wo man problemlos Euro in Singapur Dollar umtauschen lassen kann. Man sollte dies aber immer bei den offiziellen Licensed Money Changer machen. Eine andere Zahlungsmöglichkeit in Singapur ist mit einer Kreditkarte das ohne Probleme möglich ist. Aber beim Bezahlen mit einer Kreditkarte sollte man die zusätzlichen Gebühren nicht vergessen. Am besten immer mit Bargeld in Singapur Dollar bezahlen und die Währung darf aber nicht verwechselt werden mit dem US-Dollar wo man in New York bezahlen muß.

Ein Stadtstaat wie Singapur braucht natürlich auch eine eigene Währung. Eine ganz besondere Aufmerksamkeit kam diesem Thema vor allem dann zu, wo es um die Unabhängigkeit des Staates ging, die im Jahr 1965 geschaffen wurde. Der Singapur Dollar hat sich inzwischen natürlich stabilisiert, und ist völlig frei handelbar. Zuerst war es eine Währungsunion, die den Weg dafür geebnet hat, dass der Singapur Doller frei erhältlich war. Mit Malaysia und Brunei existierte für einige Zeit ein fester Wechselkurs, der dazu führen sollte, die Währung mehr und mehr etablieren zu können. Mit Brunei wurde dieser Pakt bis heute aufrecht erhalten. Dies geht sogar so weit, dass bis heute in beiden Ländern mit der Währung des anderen Landes bezahlt werden kann. Etwas trickreich ist dabei die Abkürzung, welche sich dahinter verbirgt. Befindet man sich in Singapur, so werden auch Fakten wie das Bruttosozialprodukt gerne nur mit dem Dollar Zeichen abgekürzt, wie wir es aber hauptsächlich von der amerikanischen Währung her kennen. In diesen Fällen handelt es sich aber zumeist wirklich um den Singapur Dollar, wodurch einige Verwirrung entstehen kann.

singapore-dollar

Nur in manchen Fällen wird mit einem S vor dem Dollar Zeichen ganz deutlich gemacht, dass es sich in der Tat nur um den Singapur Dollar handelt. Wie dies auch in anderen Regionen der Welt bereits seit langer Zeit üblich ist, wird ein Dollar dieser Währung in 100 Cents aufgeteilt. Bei den Scheinen, wie auch bei den Münzen, gibt es seit jeher verschiedene Ausgaben und Serien. In der Tat ist es so, dass in der Regel auch die alten Scheine noch Gültigkeit haben, selbst wenn sie immer wieder systematisch aus dem Verkehr gezogen werden sollten. Die unterschiedlichen Serien haben dann unter anderem auch dazu geführt, dass sich Sammler dieser Währung annahmen.

Die abgebildeten Motive haben dabei sehr viel mit dem Staat und der Region zu tun, womit ein gewisser Bezug geschaffen werden soll. Die neueste Serie zeigt auf der Vorderseite der Scheine das Porträt von Inche Yusuf bin Ishaq, der der erste Präsident der Republik war. Auf der Rückseite sollen die Werte abgebildet werden, welche dabei auch einer gewissen Rangfolge unterliegen. So befindet sich auf der zwei Dollar Note das Symbol für die Bildung und die Schule. Darüber folgen dann Sport, Kunst, Jugend. Auf der 1000 Singapur Dollar Note ist schließlich das Symbol der Regierung dargestellt. Immer wieder wird kritisiert, dass sich der Staat hier dazu entschlossen hat, die Wirtschaft und das finanzielle Wohlergehen auf die 10.000 Dollar Note zu setzen, auch wenn dieser Schritt im Grunde sehr gut nachzuvollziehen ist. Am Ende kann so über eine Währung verfügt werden, die sehr viel mit Singapur zu tun hat. Da die Schwankungen in der Regel stark sind, lohnt es sich, für den Umtausch vor der Reise den richtigen Zeitpunkt abzupassen.

Hop On Hop Off Tour
Universal Studios
Stadtrundfahrt durch Singapur
24 oder 48 Stunden gültig
Viele Sehenswürdigkeiten
ab 27 Euro pro Person
Tagespass für den Freizeitpark
in Sentosa Island
Viele Attraktionen
ab 50 Euro pro Person
Marina Bay Sands
Mandarin Oriental
5 Sterne Deluxe Room
1 Übernachtung mit Frühstück
Deutscher Reiseveranstalter
ab 199 Euro pro Person im DZ
5 Sterne Ocean View Room
1 Übernachtung mit Frühstück
Deutscher Reiseveranstalter
ab 159 Euro pro Person im DZ
Gardens by the Bay
S.E.A. Aquarium
Eintrittskarte mit Transport
Abholung vom Hotel
101 Hektar großer Park
ab 20 Euro pro Person
Eintrittskarte mit Transport
in Sentosa Island
Keine Warteschlangen
ab 25 Euro pro Person
Singapore Night Safari Ticket
Madame Tussauds
Eintrittskarte für den Zoo
Keine Warteschlangen
Beliebt bei Kindern
ab 29 Euro pro Person
Eintrittskarte
in Sentosa Island
Viele tolle Figuren
ab 19 Euro pro Person
Atlantis The Palm
Anantara Dubai The Palm
7 Übernachtungen inklusive Frühstück
Direktflug mit Emirates
ab 1.390 Euro pro Person im DZ
7 Übernachtungen inklusive Frühstück
Direktflug mit Emirates
ab 1.023 Euro pro Person im DZ
Waldorf Astoria The Palm
The Palace Downtown Dubai
7 Übernachtungen inklusive Halbpension
Direktflug mit Emirates
ab 1.493 Euro pro Person im DZ
7 Übernachtungen inklusive Frühstück
Direktflug mit Emirates
ab 1.115 Euro pro Person im DZ